Sevilla: eine Stadt, die verzaubert.

Sevilla gehört zu den schönsten Städten der Welt und bildet mit ihren 700.000 Einwohnern das Herz Andalusiens. Sie steht anderen Städten wie z. B. Venedig oder Amsterdam in nichts nach: Mit ihrem spanischen Charme und dem arabischen Flair ist sie ein harmonisches Zusammenspiel verschiedenster historischer Epochen. Palmen, die die Straßen umarmen und sie in paradiesische Promenaden verwandeln. Orangen- und Zitronenbäume, die Ladestationen für Lebensfreude sind. Sevilla entführt ihre Besucher in eine neue, faszinierende Welt voller „Wow“-Momente. Definitiv gehört sie zu den Orten, die jeder Mensch in seinem Leben gesehen haben sollte. Und damit Dein Besuch in Sevilla unvergesslich wird, gibt es hier eine kleine Bucket List mit den 7 „Must-do’s“ in Sevilla.

 

-1-   Im RealAlcázareine magische Reise in die Welt von

Game of Thrones unternehmen  


Beim Real Alcázar handelt es sich um eine Palastanlage, deren Bau in der arabischen Epoche begann. Die maurische Architektur begeistert noch heute unzählige Touristen aus aller Welt. Neben der Ernennung zum UNESCO-Weltkulturerbe hat der königliche Palast für GoT-Fans eine weitere Besonderheit: in ihm wurden die Szenen für die Handlungen in Dorne gedreht! Ein Besuch zahlt sich somit doppelt aus, denn wer kann schon zur selben Zeit in zwei verschiedene Welten sein?

Nützliche Hinweise:  

Für Rentner sowie für Schüler und Studenten von 17 bis 25 Jahren kostet der Eintritt 2€ 

Freier Eintritt: 

  • April–September, 18–19 Uhr
  • Oktober–März, 16–17 Uhr

 

 -2-  In der zentralen Bar „Antigüedades“ das Lachstatar bestellen


Die Bar „Antigüedades“ ist eine Tapasbar, die eine große Auswahl an verschiedenen Gerichten bietet. Diese wurden mit qualitativ hochwertigen Produkten zubereitet und haben ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Tapa kostet im Schnitt 3–4 €. Der Preis bewegt sich somit im mittleren Bereich.

Nützliche Hinweise: 

Um satt zu werden, reichen bei 2 Personen 6–7 Tapas.

Für maximalen Genuss sollten die Portionen geteilt werden.

-3-   Im Maria Luisa Park Tauben füttern 


Besucht man den Plaza de España, so befindet man sich unmittelbar im Maria Luisa Park. Dieser ist nicht nur zum Spazierengehen, sondern auch zum Joggen bestens geeignet. Am Ende des Parks befindet sich der Plaza de América, auf dem sich unzählige Tauben tummeln. Dort gibt es günstig Taubenfutter zu kaufen. Und wenn ein Spaziergang nicht genügt, so kann man immer noch ins Archäologische Museum gehen. Wem das zu altbacken ist, kein Problem: Direkt gegenüber befindet sich das Museum of Popular Arts and Traditions!

Nützliche Hinweise: 

Eine Fahrradrundfahrt mit einem 4- oder 6-Personen-Fahrrad erlaubt es, den Park in seiner Gänze zu sehen und dennoch genug Zeit für andere Aktivitäten zu haben.

Am Abend leuchtet der Springbrunnen in bunten Farben.

Der Plaza de España gehört zu den Schätzen der europäischen Filmgeschichte.


 

-4-   Im Sevilla Fashion Outlet das Shoppingherz erfreuen


Was wäre ein Urlaub ohne Shopping? Neben der schönen Innenstadt bietet Sevilla für Schnäppchenjäger ein Outlet, in dem alle großen Marken vertreten sind. Von Tommy Hilfiger bis Guess und Lacoste ist alles dabei. Aber auch Geschäfte wie Pull&Bear und Stradivarius sind vertreten. Das Outlet befindet sich etwa 20 km vom Zentrum entfernt. Ein Besuch lohnt sich definitiv!

Nützliche Hinweise 

Av. de Portugal, neben der Bar „Citroën“ (hinter dem Plaza de España) fährt ein Bus kostenlos zum Outlet
Uhrzeiten: 09:15 · 13:15 ·16:40 · 19:40

 

 

-5-  In der Bar „Puerto de Cuba“ einen Drink schlürfen,

während das Wasser in der Abendsonne glitzert


Zu den schönsten Plätzen in Sevilla gehören die Flusspromenaden des Guadalquivir. Der größte Fluss Andalusien erhielt seinen Namen aus dem Arabischen „Wadi al-Kabir“ (der große Fluss), weswegen er auch oft „Río Grande“ genannt wird. Am Fluss befinden sich auf beiden Seiten der Promenade unzählige Bars und Restaurants. Puerto de Cuba ist eine der Bars, die unmittelbar auf Wasserhöhe liegt und es ihren Gästen ermöglicht, einen Abend in Sevilla schön ausklingen zu lassen. Die Preise bewegen sich im günstigen bis mittleren Preissegment. Softdrinks kosten im Schnitt 2,50 € und Cocktails 5,00 €.

Nützliche Hinweise: 

Ganz nah am Wasser befindet sich ein Boot, das zu einer Sitzecke umfunktioniert wurde. Urlaubsfeeling garantiert!

Wasserpfeifen (spanisch: cachimba) machen den Abend perfekt.

 

 

-6-   Über den Dächern Sevillas den Sonnenuntergang genießen


Der perfekte Ort für einen Cocktail und einen unvergesslichen Sonnenuntergang: Das Metropol Parasol, auch „Las Setas“ (Die Pilze) genannt. Das faszinierende Gebilde aus Holz wurde vom deutschen Architekten Jürgen Mayer H. entworfen und erstreckt sich mit einer Länge von 150 Metern über dem Plaza de la Encarnación. Mit einer Höhe von 26 Metern bietet die Plattform einen unvergesslichen Ausblick über Sevilla.

Nützliche Hinweise: 

Der Aufstieg kostet 3 €. Ein Gutschein über 1 € für die Terrassenbar ist inklusive.

Pünktlich anstellen, da sich vor Sonnenuntergang eine Schlange bildet (min. 30 Minuten).

Wer in Ruhe die Aussicht genießen möchte, kann die Mittagszeit nutzen. Aber Vorsicht vor der Sonne!

 

 

-7-  Beim Mercadillo del Jueves ein antikes Souvenir ergattern


Jeden Donnerstag tummeln sich dutzende Händler an der Calle Feria und bieten ihre Erb- und Sammlerstücke an. Dieser Trödelmarkt ist vergleichbar mit einem Antiquitätenmarkt, bei dem man das ein oder andere Fundstück entdecken kann. Von alten Münzen, über Handies, Uhren und Büchern bis hin zu Postkarten aus 1900 findet sich alles, was das schaulustige Herz begehrt. Es ist perfekt für einen gemütlichen Vormittag, den man sowohl mit Kultur, als auch mit Einkaufen verbringen möchte.

Nützliche Hinweise 

Donnerstags, von 8.00- 14.00 Uhr

Keine direkte Busverbindung, etwa 15 Minuten Fußweg

 

 

-8-  Eine Flamenco-Show der etwas anderen Art besuchen


Flamencotanz gibt es in Spanien soweit das Auge reicht. Vom Plaza de España bis hin zu Innenstadt sind die Tänzer mit ihrer Holzplatte, einem Gitarristen und einem Sänger unterwegs und unterhalten die Massen. Wer eine richtige Show besuchen möchte, zahlt schnell 25€ und aufwärts. Doch es gibt eine Alternative, die sich „La Carbonería“ nennt. Hier kann man entspannt einen Cocktail trinken, Guacamole essen und dabei auch noch eine künstlerische Darbietung genießen. In 30 minütigen Abständen werden Auftritte aufgeführt, bei denen die Künstler improvisieren. So beginnt die Show mit einem Gitarrenintro, gefolgt von Gesang und anschließend dem Tanz des Tänzers oder der Tänzerin. Ein Muss, für alle, die die wahre spanische Flamenco Kultur erleben möchten!

Nützliche Hinweise 

Softdrinks liegen bei 2 €, Cocktails ab 5 €

Snacks liegen durchschnittlich bei 4 €   z.B. Guacamole und Nachos (für zwei Personen) 5 €

 

 

-9-  Das wunderschöne Andalusien entdecken


Sevilla ist nicht nur die Hauptstadt Andalusiens, sie ist auch der perfekte Ort, um umliegende Städte zu besuchen. Die meisten davon sind mit dem Reisebus innerhalb von 1,5–3 Stunden zu erreichen. Egal ob nach Granada, um die Alhambra zu besichtigen, nach Cádiz, um Europas älteste Stadt zu besichtigen und am Strand zu entspannen, oder nach Córdoba, um die Kathedrale zu bestaunen. Sevillas Busstation am Plaza de Armas ist ein Tor in die andalusische Welt.

Nützliche Hinweise 

Durchschnittlicher Preis für eine Busfahrt: 15 € (einfache Fahrt)

Busse am frühen Morgen kosten meist 10 € weniger als Busse am Vormittag

 

 

Adressenliste 

  1. Patio de Banderas, s/n, 41004 Sevilla, Spanien 
  2. Argote de Molina 40, 41004 Sevilla, Spanien (http://www.antiguedadesbar.com/) 
  3. Paseo de las Delicias, s/n, 41013 Sevilla, Spanien 
  4. Polígono Los Espartales, Autovía A4, Km 531, 41300 San José de la Rinconada, Sevilla, Spanien 
  5. Calle Betis, s/n, 41010 Sevilla, Spanien 
  6. Pl. de la Encarnación, s/n, 41003 Sevilla, Spanien 
  7. Puente del Cristo de la Expiración el Cachorro, s/n, 41001 Sevilla, Spanien 
  8. Calle Céspedes, 21, 41004 Sevilla
  9. Puente del Cristo de la Expiración el Cachorro, s/n, 41001 Sevilla, Spanien

Von:

Aie Al Khaiat

Liebt: Latte Macchiato und lesen <3

Liebt nicht: Nach dem Kochen aufräumen und Sellerie.

Pin It on Pinterest